Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Allgemeine Hinweise zu Visa und Einreise

Ein Beamter der Bundespolizei gibt einem Passagier im Düsseldorf International-Flughafen nach einer Ausweiskontrolle den Reisepass zurück.

Passkontrolle am Düsseldorfer Flughafen, © dpa

01.12.2017 - Artikel

1. Antragstellung

Alle Antragsteller müssen persönlich zur Beantragung des Visums erscheinen. Das Visum muss beim Generalkonsulat Lagos beantragt werden, wenn die Bundesrepublik Deutschland das einzige oder das Hauptziel einer geplanten Reise ist.

Wann ist eine persönliche Vorsprache nicht notwendig? Falls in den vergangenen 5 Jahren im Rahmen einer Schengenvisumbeantragung Ihre Fingerabdrücke gescannt wurden, kann in Ausnahmefällen Ihr Visumantrag durch eine schriftlich bevollmächtige Person gestellt werden. Bitte beachten Sie, das auch bei Beantragung durch Dritte ein Termin notwendig ist.

Die Botschaft Abuja bearbeitet Visumanträge nur in Ausnahmefällen.

Der Termin für die Antragstellung ist über das Terminbuchungssystem des Generalkonsulats Lagos zu buchen. Bitte beachten Sie, dass ein gesonderter Termin für jeden einzelnen Reisenden erforderlich ist, also auch für minderjährige Kinder.

Wichtiger Hinweis: Es werden ausschließlich vollständige Anträge angenommen. Sollten Sie unvollständige Unterlagen vorlegen, können Sie entweder bei der Antragstellung zurückgewiesen oder Ihr Antrag umgehend abgelehnt werden. Es kann außerdem nur den Dokumenten Beachtung geschenkt werden, die bei der Antragstellung eingereicht werden. Vor Antragstellung übersandte Dokumente können nicht einbezogen werden, ebenso wenig nachgereichte Unterlagen. Auch Vielreisende sind verpflichtet, bei jeder Antragstellung vollständige Unterlagen einzureichen.

2. Ausnahme von der Terminbuchungspflicht

    * Antragsteller für Transitvisa

    * Antragsteller mit einem öffentlichen Auftrag („Verbal Note Holders“)

Die o.g. Antragsteller können Montag bis Freitag um 6.30 Uhr ohne vorherige Terminbuchung am Generalkonsulat Lagos vorsprechen. Aufgrund beschränkter Kapazitäten kann jedoch nicht garantiert werden, dass Einlass gewährt wird. Die Rechts- und Konsularabteilung empfiehlt deshalb auch den obenstehenden Personengruppen die vorherige Terminbuchung, da nur so eine sichere Vorsprache gewährleistet werden kann.

Achtung! Antragsteller, die Visa zur Teilnahme an wissenschaftlichen oder akademischen Konferenzen beantragen, sind seit November 2016 nicht mehr vom Erfordernis der Terminbuchung befreit und benötigen fortan einen Termin!

Es gelten im Übrigen die o.g. Anforderungen zur persönlichen Vorsprache sowie zur Vollständigkeit der Unterlagen.

Wichtiger Hinweis: Ab dem 15.08.2017 benötigen Antragsteller, die ein Visum zur medizinischen Behandlung beantragen, einen Termin zur Visumsbeantragung!

3. Visagebühren

Die Visagebühr beträgt bis zum 01.02.2020 = 60 EUR. Kinder unter 6 Jahren sind bei der Beantragung eines Schengenvisums von der Gebühr befreit. Für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren gilt ebenfalls bis zum 01.02.2020 eine Gebühr in Höhe von 35 EUR.

!! WICHTIGE  INFORMATION:  Ab dem 02.02.2020 gilt für die Beantragung von Schengenvisa ein neuer Gebührensatz in Höhe von 80 EUR und für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren in Höhe von 40 EUR !!

Die Gebühr für die Beantragung eines Langzeitvisum beträgt 75 Euro und für alle minderjährigen Kinder 30 EUR.

Die Gebühr ist mit Beantragung zum jeweils aktuell gültigen Wechselkurs des Generalkonsulates in NAIRA in BAR zu entrichten. Es werden ausschließlich 500 und 1000 NAIRA Banknoten akzeptiert.

Familienangehörige von deutschen Staatsangehörigen, d.h. Ehegatten und Kinder sowie die Eltern minderjähriger Deutscher, sind von der Visagebühr in allen Visumkategorien befreit.

4. Auskünfte

Beachten Sie bitte, dass Auskünfte im Visumverfahren nur an Antragsteller selbst bzw. deren nachweislich Bevollmächtigte erteilt werden dürfen. 

Bitte haben Sie Verständnis, dass Fragen zum Bearbeitungsstand eines Visumantrages und Fragen, deren Antworten sich aus den Hinweisen auf unserer Homepage ergeben, grundsätzlich nicht beantwortet werden können.

5. Die Visastelle in Abuja

Es werden nur Antragsteller auf offiziellen und medizinischen Notfallreisen mit Wohnsitz im Amtsbezirk der Deutschen Botschaft Abuja akzeptiert: FCT, Niger, Kwara, Kogi, Nassarawa, Benue, Taraba, Hochebene, Adamawa, Gombe, Bauchi, Kaduna, Zamfara, Kebbi, Sokoto , Katsina, Kano, Jigawa, Yobe, Borno. Bitte beachten Sie die Liste der berechtigte Antragsteller. Die Visastelle in Abuja kann nur Anträge für Schengen-Visa (C-Visa) bearbeiten. Mit Ausnahme von Diplomaten, die zur Akkreditierung nach Deutschland reisen, können in Abuja leider keine nationalen Visa (D-Visa) bearbeitet werden.

Bitte beachten Sie, dass die Visatermine bei der Deutschen Botschaft in Abuja sehr begrenzt sind. Machen Sie daher rechtzeitig eine Terminanfrage, sobald Sie Ihre Reisepläne kennen.

Berechtigte Antragsteller

 Mitarbeiter der Bundesebene:

 1. Bundesbehörden: nur Dienstreisen / Dienstpässe, für Privatreisen nur mit einem Verbalnote des Außenministeriums. Der Antragsteller muss aktiv für die Bundesbehörde tätig sein (bitte Lohnabrechnung als Nachweis vorlegen)

2. Präsidentschaft

3. Nationalversammlung

4. State House

5. Senat

6. Militär: Nur Dienstreisen mit Einladung aus Deutschland

7. SSS: nur Dienstreisen oder mit voller Kostendeckun

Die Antragsteller können von einem PA, Ehepartner und Kindern begleitet werden.

Andere:

1. Gouverneure aus dem Amtsbezirk der Botschaft (plus 1 PA, Ehepartner, Kinder, wenn sie zusammen mit dem Gouverneur reisen)

2. Ehepartner und Kinder von Deutschen, die im Amtsbezirk der Botschaft leben

(+ unverheiratete Partner, die bereits ein Visum in Lagos / Abuja erhalten haben und bereits gereist sind)

3. Transitreisende, die von Abuja abreisen

4. Besucher der nigerianischen Botschaft in Berlin / des nigerianischen Generalkonsulats in Frankfurt, die im Amtsbezirk der Botschaft wohnen

5. Angestellte der deutschen politischen Stiftungen in Nigeria und der GIZ (+ Ehepartner und Kinder), die im Amtsbezirk der Botschaft wohnen

6. Mitglieder des Diplomatischen Korps in Abuja (+ Ehepartner und Kinder) und Mitarbeiter diplomatischer Vertretungen, die bereits ein Visum in Lagos / Abuja erhalten haben und bereits gereist sind.

7. Teilnehmer an von deutschen Bundesbehörden organisierten Besucherprogrammen (nur bei voller Kostendeckung!)

8. DAAD / AvH-Stipendiaten: Stipendienreisen von weniger als drei Monaten; nur Antragsteller, die im Amtsbezirk der Botschaft wohnen

9. Mitarbeiter der UNO und der ECOWAS in Abuja (nur für Dienstreisen)

10. Notfallbehandlung in Deutschland (max. Zwei Begleitpersonen plus  Arzt)

11. Teilnehmer von Konferenzen / Schulungen der Bundesbehörden / der politischen Stiftungen / der GIZ im Amtsbezirk der Botschaft (nur bei vollständiger Kostenübernahme)

Berechtigte Antragsteller müssen für jede reisende Person einen individuellen Termin vereinbaren. Termine können hier gebucht werden: Wenden Sie sich an die Visastelle der Deutschen Botschaft Abuja

Bitte geben Sie in Ihrer E-Mail den Namen, den Grund für die Reise und den Grund für die Berechtigung an (siehe oben).

6. Beschwerden

Antragsteller von Schengen-Visa können Beschwerden über das Verhalten des Konsulatspersonals oder den Prozess der Visumantragstellung   NUR   über das Kontaktformular einreichen. Bitte wählen Sie hierzu im Kontaktformular den Adressaten  „Beschwerde zum Schengen-Visum-Verfahren“.  Bitte beachten Sie dabei, dass Beschwerden nur in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden können. Beschwerden in anderen Sprachen als Deutsch oder Englisch können wir nicht nachgehen. Bitte geben Sie im Kontaktformular im Feld  „Betreff“  eine der drei folgenden Varianten ein:

a. Beschwerde über Verhalten des Konsulatspersonals

b. Beschwerde über den Prozess der Visumantragstellung

Wir werden Ihrer Beschwerde nach Eingang nachgehen.

Wichtiger Hinweis: Über das Beschwerde-Kontaktformular können keine Rechtsbehelfe gegen Entscheidungen zur Verweigerung, Annullierung oder Aufhebung eines Visums – d.h. insbesondere keine Remonstrationen – eingelegt werden.

 

nach oben