Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Schengen-Visa

Visumetiketten

Visumetiketten, © Thomas Köhler/photothek.de

04.12.2017 - Artikel

Visa zum Zwecke eines kurzfristigen Aufenthalts in Deutschland (Schengenvisa)

Was ist ein Schengenvisum?

Das Schengen-Visum gilt für einen maximalen Aufenthalt von 90 Tagen im 180-Tageszeitraum und berechtigt entweder zu einer oder zu mehreren Einreisen. Bitte beachten Sie jedoch, dass in Abhängigkeit von Ihrem Reisezweck auch eine kürzere Gültigkeitsdauer bestimmt werden kann.

Antragstellern, denen ein Visum der Kategorie C ohne räumliche Beschränkung ausgestellt wird, können sich während der Gültigkeitsdauer des Visums frei im Schengenraum bewegen. Sie können die Landesgrenzen innerhalb des Schengenraumes passieren, ohne sich regelmäßigen Kontrollen unterziehen zu müssen.

Der Besitz eines Visums berechtigt allein nicht automatisch zur Einreise und der Inhaber eines Visums an der Außengrenze nachweisen muss, dass er die in Artikel 5 des Schengener Grenzkodexes vorgesehenen Einreisevoraussetzungen erfüllt.

Visumantragsteller, denen ein Visum der Kategorie A ausgestellt wird, sind nur zum Flughafentransfer berechtigt. Das bedeutet, dass sie sich nur in dem internationalen Transitbereich des Flughafens, an dem Sie zwischenlanden, bewegen dürfen, aber keine Einreise in den Schengenraum erfolgt.

Ablauf der Antragstellung

Um ein Schengenvisum zu beantragen, müssen Sie zunächst einen Termin zur persönlichen Vorsprache beim Generalkonsulat Lagos buchen. Bitte folgen Sie hierzu dem Link zum Terminbuchungssystem rechts auf dieser Seite. Bitte beachten Sie hierbei, dass die persönliche Antragstellung erst maximal 180 Tage vor dem Tag der geplanten Einreise erfolgen darf.

Sobald der Termin gebucht wurde, bitten wir Sie das VIDEX-Antragsformular online auszufüllen und auszudrucken. Der Ausdruck muss zur persönlichen Vorsprache mitgebracht werden. Den Link zum VIDEX-Antrag sowie einige hilfreiche Hinweise finden Sie ebenfalls auf der linken Seite.

Kategorie C: Besuchsvisa für Deutschland für maximal 90 Tage

Visa der Kategorie C berechtigen zum Aufenthalt von maximal 90 Tagen in einem Zeitraum von 180 Tagen in folgenden Ländern: Deutschland, Belgien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Island, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik und Ungarn.

Dies gilt nicht, wenn Ihr Visum räumlich beschränkt wird. Hierauf werden Sie bei Aushändigung hingewiesen.

Kategorie A: Visa zum Flughafentransfer

Seit dem 1. Mai 2008 benötigen nigerianische Staatsangehörige kein Visum zum Flughafentransit mehr, sofern sie im Besitz eines gültigen Visums für einen anderen Schengenmitgliedsstaat, einer Partei des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vom 02.05.1992, Japan, Kanada, Schweiz oder die Vereinigten Staaten von Amerika sind.

Trifft dies nicht so, so benötigen nigerianische Staatsangehörige weiterhin Visa zum Flughafentransit, wenn sie einen deutschen Flughafen passieren möchten.

Der Online-Antrag für ein Schengenvisum

Mit VIDEX können Sie Ihren Antrag auf Ausstellung eines Schengenvisums bereits online ausfüllen. Anschließend bitten wir Sie, das Antragsformular auszudrucken und zu Ihrem Termin beim Generalkonsulat mitzubringen.

Die Nutzung von VIDEX ist jedoch weiterhin für Antragsteller nicht verpflichtend.

Hier finden Sie das Antragsformular sowie einige Hilfestellungen:

Online-Antrag

Videx-Information

Videx-Anleitung

Schengen-Antragsformular für Anträge BIS 01.02.2020

Schengen-Antragsformular für Anträge AB 02.02.2020

Information gemäß Art. 13 und 14 Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung)

Konsultationsliste

Beschwerden zum Schengen-Visum-Verfahren

Antragsteller von Schengen-Visa können Beschwerden über das Verhalten des Konsulatspersonals oder den Prozess der Visumantragstellung über das Kontaktformular einreichen. Bitte wählen Sie hierzu im Kontaktformular den Adressaten „Beschwerde zum Schengen-Visum-Verfahren“. Bitte beachten Sie dabei, dass Beschwerden nur in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden können; Beschwerden in anderen Sprachen als Deutsch oder Englisch können wir nicht nachgehen. Bitte geben Sie im Kontaktformular im Feld „Betreff“ eine der zwei folgenden Varianten ein:
a. Beschwerde über Verhalten des Konsulatspersonals
b. Beschwerde über den Prozess der Visumantragstellung
Wir werden Ihrer Beschwerde nach Eingang nachgehen.
Wichtiger Hinweis: Über das Beschwerde-Kontaktformular können keine Rechtsbehelfe gegen Entscheidungen zur Verweigerung, Annullierung oder Aufhebung eines Visums – d.h. insbesondere keine Remonstrationen – eingelegt werden.

Merkblätter zu Schengenvisa

Hierunter finden Sie alle Merkblätter für die jeweils verschiedenen Reisezwecke mit einem Schengenvisum.

Merkblätter zu Schengenvisa

nach oben