Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Visum zum Studium, Sprachkurs oder Forschung

internationale Studenten sitzen in einer Vorlesung

Visa für ein Studium, © colourbox.de

04.12.2017 - Artikel

Um in Deutschland ein Studium absolvieren, eine Sprachschule besuchen oder Forschung betreiben zu können, benötigen nigerianische Staatsangehörige ein Visum. Im Folgenden finden Sie alle Informationen zu diesem Visumtyp.

Terminregistrierung

Bitte beachten Sie, dass das Terminvergabesystem des Generalkonsulates sich geändert hat. Um ein Visum zum Studium/Sprachkursbesuch/Forschung zu beantragen, müssen Sie sich künftig zunächst für einen Termin zur persönlichen Vorsprache beim Generalkonsulat Lagos unter folgendem Link registrieren. Sie erhalten innerhalb von 120 Minuten eine E-Mail-Bestätigung Ihrer Registrierung. Damit können Sie sicher sein, dass Ihre Eintragung erfolgreich war. In einer zweiten Mail, welche Sie ca. 2 – 3 Monate vor Ihrem Termin erhalten, teilen wir Ihnen den Termin mit. Dies kann einige Wochen bis mehrere Monate dauern. Falls Sie den Termin nicht einhalten können, nutzen Sie bitte den in der Mail aufgeführten Stornierungslink. Sie müssen sich dann erneut für einen Termin registrieren.

Es können sich alle Bewerber in die „A-Liste“ eintragen, die eines der folgenden Kriterien erfüllen: 

  • die ein TestAS Zertifkat mit Standarwert von 100 - 130
  • die ein sehr gutes B-1-Sprachzertifikat des Goethe Institutes haben (90 Punkte und mehr) oder
  • die ein gutes B-2-Sprachzertifikat des Goethe Institutes haben (80 Punkte und mehr) oder
  • die ein Bachelorstudium erfolgreich mit der Note 1. Class – 2. Lower Class abgeschlossen haben und die Zusage für ein Master- (Auch eine DSH-Kurs bedingte Zulassung zum Masterstudium berechtigt zur Eintragung in die A-Liste) oder Promotionsstudium in Deutschland haben oder
  • die eine Zusage für ein Stipendium einer deutschen Institution für ein Studium oder eine Promotion in Deutschland haben oder
  • die eine von beiden Parteien gezeichnete Aufnahmevereinbarung mit einer durch das BAMF anerkannten Forschungseinrichtung haben

Alle anderen Studienbewerber tragen sich in die „B-Liste“ ein.

Wichtig! Sie müssen spätestens bei Ihrem Termin in der Visastelle eine dieser Voraussetzungen nachweisen. Sollten Sie sich auf der A-Liste um einen vorrangigen Termin beworben haben, ohne eine dieser Voraussetzungen nachweisen zu können, wird der Antrag umgehend und ohne weitere Prüfung zurückgewiesen.

Während der langen Wartezeiten auf der B-Liste entscheiden sich viele Studenten um und nehmen die ihnen zugeteilten Termine nicht wahr. Wir werden daher künftig immer Ende September und Ende März, vor Beginn des neuen Semesters, die B-Liste zurücksetzen und alle zu diesem Zeitpunkt bestehenden Einträge löschen. Neueintragungen sind dann ab Anfang Oktober/April wieder möglich.

Antragstellung

Sobald Sie Ihre Terminbestätigung erhalten haben, bitten wir Sie das Antragsformular sowie die Belehrung nach § 54 AufenthG, welche unten zum Download bereitgestellt sind, auszufüllen und auszudrucken. Der Ausdruck muss zur persönlichen Vorsprache mitgebracht werden.

Achtung! Bitte achten Sie darauf, Ihre Daten sowohl bei der Terminbuchung als auch beim Ausfüllen des Antragsformulares vollständig und korrekt anzugeben. Auch geringfügige Fehler können sonst zur Ablehnung des Antrags oder erheblichen Verzögerungen führen.

Antragsformular

Belehrung nach § 54 AufenthG

Gebühren

Die Visagebühr beträgt  75,- EUR  für Erwachsene und  30,- EUR  für Minderjährige, wobei sie lediglich in bar, im Zeitpunkt der Antragstellung und in Nigerianischen Naira (nur in 500 oder 1.000 Naria Scheinen) entrichtet werden kann. Die Umrechnung erfolgt zum jeweiligen Tageskurs des Generalkonsulats.

Stipendiaten können von der Gebühr befreit werden.

Während der Bearbeitung

Die Bearbeitungsdauer kann bis zu drei Monate, in Ausnahmefällen auch länger, dauern, ist jedoch stark einzelfallabhängig. Da stets auch die Zustimmung der Ausländerbehörde am zukünftigen Wohnort des Antragstellers eingeholt werden muss, hängt die Bearbeitungsdauer nicht alleine vom Generalkonsulat, sondern auch von der Ausländerbehörde ab. Wir raten dringend dazu, keine Flugbuchungen vorzunehmen oder sonstige Verpflichtungen einzugehen, bevor das begehrte Visum nicht erteilt wurde. Für Umbuchungsgebühren o.ä. bei Verzögerungen kann das Generalkonsulat Lagos nicht aufkommen.

Wir kontaktieren Sie, sobald über den Antrag entschieden ist. Bitte achten Sie daher unbedingt auf korrekte Kontaktdaten. Bitte haben Sie Verständnis, dass Fragen nach dem Bearbeitungsstand während der Bearbeitungszeit grundsätzlich nicht beantwortet werden. Danach gilt: Es werden nur Anfragen des Antragstellers selbst, seines gesetzlichen Vertreters oder eines schriftlich Bevollmächtigten beantwortet.

Wichtiger Hinweis!

Der Lebensunterhalt kann im Visumsverfahren durch die Einrichtung eines Sperrkontos nachgewiesen werden. Bei der Wahl des Anbieters haben Sie freie Wahl. Anbieter die Weltweit diesen Service anbieten, finden Sie auf der Webseite des Auswärtigen Amtes.

Es wird empfohlen den Antrag auf Eröffnung des Sperrkontos schnellstmöglich zustellen, sobald die Zulassung der Hochschule vorliegt. Wenn Sie sich für ein Sperrkonto bei der Deutschen Bank entscheiden, so können zwischen der Vorsprache zur Unterschriftsbeglaubigung auf dem Eröffnungsantrag und der letztendlichen Bestätigung der Eröffnung durch die Deutsche Bank in Spitzenzeiten bis zu 8 Wochen liegen, wobei anschließend die Überweisung auch noch etwas Zeit in Anspruch nehmen kann. Um sicherzustellen, dass die Immatrikulationsfrist der Sprach-/Hochschule nicht verpasst wird und der Visumantrag daran scheitert, sollte die Eröffnung des Sperrkontos also stets so schnell wie möglich in die Wege geleitet werden.

Downloads zu Langzeitvisa (Studium, Sprachkurs, Forschung)

    * Antragsformular Langzeitvisa

    * Information gemäß Art. 13 und 14 Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung)

    * Belehrung nach § 54 AufenthG

    * Merkblatt Sperrkontoeröffnung

    * Merkblatt Kopienbeglaubigung zur Bewerbung an einer Hochschule

Merkblätter

nach oben