Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Pässe und Ausweise

Kinderreisepass der Bundesrepublik Deutschland

ILLUSTRATION - Ein Reisepass der BRD liegt am 21.05.2012 in Berlin auf einem Atlas, auf dem eine Landkarte der USA zu sehen ist., © picture alliance / dpa Themendie

01.12.2017 - Artikel

Im Ausland sind die deutschen Auslandsvertretungen für Passangelegenheiten zuständig. Sie können Ihren neuen Reisepass oder Personalausweis daher an den deutschen Auslandsvertretungen in Nigeria beantragen. Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Information zum Verfahren, den erforderlichen Dokumenten, den Gebühren u.v.m.

Amtsbezirk der Botschaft Abuja

Die Botschaft Abuja ist für folgende Bundesstaaten Nigerias zuständig: Adamawa, Benue, Borno, Federal Capital Territory, Gombe, Jigawa, Kaduna, Kano, Katsina, Kebbi, Koggi, Kwara, Nassarawa, Niger, Plateau, Sokoto, Taraba, Yobe, Zamfara.

Amtsbezirk des Generalkonsulats Lagos

Das Generalkonsulat Lagos ist für folgende Bundesstaaten zuständig: Abia, Akwa-Ibom, Anambra, Bayelsa, Cross River, Delta, Ebonyi, Edo, Ekiti, Enugu, Imo, Lagos, Ogun, Ondo, Osun, Oyo und Rivers.

Sie leben in Nigeria und benötigen einen deutschen Reisepass? Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zur Passausstellung:

Die Antragsbearbeitung kann 6-8 Wochen in Anspruch nehmen. Wir raten Ihnen deshalb dazu, Ihren neuen Reisepass spätestens 3 Monate vor Ablauf Ihres aktuellen Passes zu beantragen.

Antragstellung

Das Generalkonsulat Lagos sowie die Botschaft Abuja haben kürzlich die verbindliche Terminbuchung für alle konsularischen Dienstleistungen eingeführt. Bitte buchen Sie Ihren Termin für die Passbeantragung über das jeweilige Terminbuchungssystem, die Links hierzu finden Sie ganz unter auf dieser Seite. 

Sollten Sie einen gebuchten Termin nicht wahrnehmen können und diesen stornieren/ändern wollen, bitten wir um entsprechende Mitteilung an info@lago.diplo.de (GK Lagos) bzw. info@abuj.diplo.de (Botschaft Abuja).

Passantrag_Erwachsene

Passbild-Schablone_Erwachsene

Passfoto Mustertafel

Vorzulegende Unterlagen

Folgende Unterlagen sind für die Passbeantragung erforderlich:

  • Antrag auf Ausstellung eines Reisepasses - vollständig, leserlich und in Druckschrift ausgefüllt (zum Download links verfügbar)
  • zwei gleiche, aktuelle und biometrische Passfotos (Format: 35 x 45 mm)
  • aktueller Reisepass + Kopie der Datenseite
  • Nachweis über den legalen Aufenthalt im Gastland (Visum, Aufenthaltstitel, bei Doppelstaatern nigerianischer Reisepass) im Original + Kopie
  • Abmeldebestätigung vom letzten deutschen Inlandswohnsitz im Original+ Kopie (Achtung: Wenn Sie noch in Deutschland wohnhaft sind, ist vor Passausstellung eine Ermächtigung Ihrer Heimatpassbehörde erforderlich. Diese kann durch die Botschaf/das Generalkonsulat eingeholt werden. In diesem Falle wird außerdem ein Unzuständigkeitszuschlag fällig, siehe hierzu unten)
  • Aufenthaltsnachweis (bspw. Arbeitgeberbestätigung) im Original + Kopie
  • Geburtsurkunde im Original + Kopie
  • ggf. Heiratsurkunde im Original + Kopie
  • vorfrankierter und an die eigene Anschrift adressierter Rücksendeumschlag

Bitte beachten Sie, dass im Einzelfall zusätzliche Unterlagen erforderlich sein können. Sie werden dann bei oder nach Antragstellung zur Vorlage dieser aufgefordert.

Gebühren

Die Gebühren für die Ausstellung eines neuen Reisepasses sind in Euro weltweit festgelegt, wobei die Einzahlung in der Landeswährung (Nigerianische Naira) erfolgen muss. Die Umrechnung erfolgt zum jeweiligen Tageskurs, den Sie bei der Botschaft bzw. dem Generalkonsulat erfragen können. Die Gebühren können außerdem nur bar entrichtet werden, eine Kreditkartenzahlung ist nicht möglich.


biometrischer Reisepass

Grundgebühr bei Antragstellern bis 24 Jahre

37,50 EUR

Grundgebühr bei Antragstellern ab 24 Jahre

59,00 EUR

Auslandszuschlag

21,00 EUR

Unzuständigkeitszuschlag bei Antragstellern bis 24 Jahre

37,50 EUR

Unzuständigkeitszuschlag bei Antragstellern ab 24 Jahre

59,00 EUR

Expresszuschlag

32,00 EUR

48-Seiten-Zuschlag

22,00 EUR

Erläuterungen

Die Grundgebühr sowie der Auslandszuschlag werden stets erhoben.

Der Unzuständigkeitszuschlag wird zusätzlich fällig, wenn noch ein melderechtlicher Inlandswohnsitz besteht und die Auslandsvertretung somit nicht ordinär zuständig ist.

Der Expresszuschlag muss entrichtet werden, wenn der Antragsteller die beschleunigte Passausstellung wünscht.

Der 48-Seiten-Zuschlag wird erhoben, wenn der beantragte Reisepass 48 Seiten (statt 36 Seiten) haben soll. Dies wird häufig von vielreisenden Antragstellern gewünscht.


Vorläufiger Reisepass

In Ausnahmefällen und unter besonderen Voraussetzungen können außerdem vorläufige Reisepässe mit einer Gültigkeitsdauer von maximal einem Jahr erteilt werden. Diese Passart kann sofort ausgestellt werden, wenn alle Unterlagen vollständig vorliegen. Die Gebühr für den vorläufigen Reisepass beträgt 39 EUR.



Wenn Sie einen deutschen Pass für Ihr in Nigeria geborenes Kind beantragen möchten, bitten wir Sie, die Hinweise auf dieser Seite zu beachten:

Antragstellung

Für Minderjährige gibt es zwei Arten von Reisepässen (biometrischer Pass oder Kinderreisepass für Kinder unter 12 Jahren).

Für Auslandsreisen mit Kindern bis zum vollendeten 12. Lebensjahr genügt in der Regel ein Kinderreisepass. Der Kinderreisepass ist 6 Jahre gültig und wird höchstens bis zum vollendeten 12. Lebensjahr ausgestellt oder verlängert. Er wird allerdings von einigen (wenigen) Ländern nicht zur Einreise bzw. visumfreien Einreise anerkannt (z. B. USA). Sollten Sie mit einem Kinderreisepass verreisen wollen, kontrollieren Sie bitte unter dem Stichwort Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige des nachfolgenden Links, ob die Bestimmungen Ihres Reiselandes die Einreise von Kindern mit Kinderreisepässen zulassen. 

Alternativ können Sie einen biometrischen Reisepass für Ihr Kind beantragen, welcher ebenfalls eine Gültigkeitsdauer von 6 Jahren besitzt, wegen der hinterlegten biometrischen Daten jedoch in den meisten Ländern anerkannt ist und so bspw. in den USA auch zur visumsfreien Einreise mit ESTA berechtigt.

Für beide Pässe ist eine persönliche Beantragung des Passes durch den/die sorgeberechtigten Elternteile und das Kind am Generalkonsulat oder der Botschaft nötig. Sollte einer der Elternteile nicht in Nigeria leben, so muss er schriftlich in beglaubigter Form seine Zustimmung zur Passausstellung erklären. Das entsprechende Formular können Sie auf dieser Seite herunterladen.

Das Generalkonsulat Lagos sowie die Botschaft Abuja haben kürzlich die verbindliche Terminbuchung für alle konsularischen Dienstleistungen eingeführt. Bitte buchen Sie Ihren Termin für die Passbeantragung über das jeweilige Terminbuchungssystem, die Links hierzu finden Sie ganz unten auf dieser Seite.

Sollten Sie einen gebuchten Termin nicht wahrnehmen können und diesen stornieren/ändern wollen, bitten wir um entsprechende Mitteilung an info@lago.diplo.de (GK Lagos) bzw. info@abuj.diplo.de (Botschaft Abuja).

Passantrag Kind

Passbild-Schablone Kind

Einverständniserklärung

Passfoto Mustertafel

Merkblatt Urkundeüberprüfüng Kind

Fragebogen zur Überprüfung


Vorzulegende Unterlagen

Folgende Unterlagen sind für die Passbeantragung erforderlich:

  • Antrag auf Ausstellung eines Reisepasses unter Mitwirkung des gesetzlichen Vertreters - vollständig, leserlich und in Druckschrift ausgefüllt (zum Download links verfügbar)
  • zwei gleiche, aktuelle und biometrische Passfotos (Format: 35 x 45 mm)
  • sollte das Kind bereits im Besitz eines Reisepasses sein: aktueller Reisepass + Kopie der Datenseite
  • Nachweis über den legalen Aufenthalt im Gastland (Visum, Aufenthaltstitel, bei Doppelstaatern nigerianischer Reisepass) im Original + Kopie
  • falls das Kind bereits einmal in Deutschland gelebt hat: Abmeldebestätigung vom letzten deutschen Inlandswohnsitz im Original+ Kopie (Achtung: Wenn das Kind noch in Deutschland gemeldet ist, ist vor Passausstellung eine Ermächtigung der Heimatpassbehörde erforderlich. Diese kann durch die Botschaf/das Generalkonsulat eingeholt werden. In diesem Falle wird außerdem ein Unzuständigkeitszuschlag fällig, siehe hierzu unten)
  • Passkopien beider Elternteile (Datenseite)
  • Aufenthaltsnachweis der Eltern (bspw. Arbeitgeberbescheinigung) + Kopie
  • Geburtsurkunde im Original + Kopie
  • ggf. Heiratsurkunde der Eltern im Original + Kopie
  • vorfrankierter und an die eigene Anschrift adressierter Rücksendeumschlag

Bitte beachten Sie, dass im Einzelfall zusätzliche Unterlagen erforderlich sein können. Sie werden dann bei oder nach Antragstellung zur Vorlage dieser aufgefordert.

Urkundenüberprüfung

Handelt es sich bei dem beantragten Reisepass um den ersten Pass für ein in Nigeria geborenes Kind, so ist vor der Ausstellung eines Reisepasses regelmäßig ein Urkundenüberprüfungsverfahren erforderlich. Für dieses werden zusätzlich folgende Unterlagen benötigt:

Bezüglich des nigerianischen Elternteils 

  • Kopie des Reisepasses
  • Angabe des vollständigen Names, Adresse, Email-Adresse
  • Alte Schulunterlagen/Zeugnisse und genaue Angabe zu Namen und Zeitraum besuchten Schulen**
  • Falls zutreffend: Taufbescheinigung oder ersatzweise Name und Adresse der Kirche**
  • Sonstige alte Dokumente, aus denen die Namensführung hervorgeht
  • Krankenhausbescheinigung über die Geburt, ersatzweise Adresse des Geburtskrankenhauses**
  • Falls die Geburt registriert wurde: Geburtsurkunde oder ersatzweise, wann und wo die Registrierung erfolgt ist
  • Eidesstattliche Versicherung zum Lebensalter, abgegeben von einem Elternteil*
  • Eidesstattliche Versicherung zum Familienstand, abgegeben von einem Elternteil*
  • Heiratsurkunde, falls zutreffend
  • vollständiger in englischer Sprache ausgefüllter Begleitfragebogen für Urkundenüberprüfungen (siehe Downloads rechts)
  • Alte Familienfotos

Bezüglich des deutschen Elternteils :

  • Kopie des Reisepasses
  • Nachweis über den Familienstand (z.B. Heiratsurkunde)
  • falls zutreffend: Einbürgerungsurkunde


Bezüglich des Kindes :

  • Geburtsurkunde, ausgestellt durch die National Population Commission am Geburtsort
  • Krankenhausbescheinigung über die Geburt, ersatzweise: Angabe wann und wo das Kind geboren ist
  • Taufbescheinigung, falls zutreffend

Zusätzliche Unterlagen können im Einzelfall von der Rechts- und Konsularabteilung nachgefordert werden.

Kosten der Urkundenüberprüfung:

Für die vollständige Urkundenüberprüfung, welche durch Kooperationsanwälte der deutschen Auslandsvertretungen in Nigeria durchgeführt wird, werden Auslagen in Höhe von 150.000 NGN erhoben. Diese müssen bei der Antragstellung in bar eingezahlt werden, erst dann kann mit der Bearbeitung begonnen werden. Der Auslagensatz ist wechselkursunabhängig.

Für den Fall, dass für die Eltern und/oder ein Geschwisterkind bereits eine Urkundenüberprüfung in anderem Kontext durchgeführt wurde, gilt ein ermäßigter Auslagensatz in Höhe von 75.000 NGN. Ob dieser anwendbar ist, muss im Einzelfall von der Rechts- und Konsularabteilung geprüft werden.

Bearbeitungsdauer

Die Bearbeitungsdauer bei Passanträgen für Kinder ist stark einzelfallabhängig.

Handelt es sich nicht um den ersten Reisepass und ist somit auch keine Urkundenüberprüfung erforderlich, so gilt in der Regel die gleiche Bearbeitungszeit wie bei Passanträgen für Erwachsene, d.h. 6-8 Wochen.

Wird jedoch erstmals ein Pass beantragt, so ist mit einer erheblich längeren Dauer zu rechnen. Für die Urkundenüberprüfung selbst sind bereits ca. 3 Monate zu veranschlagen. Im Anschluss daran erfolgt eine Auswertung und ggf. die Nachforderung von Unterlagen. Sind die Eltern eines Kindes nicht verheiratet, muss außerdem eine Vaterschaftsanerkennung (samt Zustimmugnserklärung) und eine Namenserklärung abgegeben werden. Letztere wird wirksam, wenn sie dem zuständigen Standesamt im Inland zugegangen ist und erst danach kann der Pass ausgestellt werden. Insgesamt kann sich so eine Bearbeitungsdauer von einem halben Jahr oder länger ergeben. Wir raten Ihnen deshalb dazu, den Passantrag für Ihr Kind, möglichst bald zu stellen - insbesondere dann, wenn Sie eine Reise planen.

Gebühren

Die Gebühren für die Ausstellung eines neuen Reisepasses sind in Euro weltweit festgelegt, wobei die Einzahlung in der Landeswährung (Nigerianische Naira) erfolgen muss. Die Umrechnung erfolgt zum jeweiligen Tageskurs, den Sie bei der Botschaft bzw. dem Generalkonsulat erfragen können. Die Gebühren können außerdem nur bar entrichtet werden, eine Kreditkartenzahlung ist nicht möglich.


biometrischer Reisepass (Antragsteller unter 24 Jahre)

Grundgebühr bei Antragstellern bis 24 Jahre

37,50 EUR

Auslandszuschlag

21,00 EUR

Unzuständigkeitszuschlag bei Antragstellern bis 24 Jahre

37,50 EUR

Expresszuschlag

32,00 EUR

48-Seiten-Zuschlag

22,00 EUR


Kinderreisepass

Grundgebühr

13,00 EUR

Auslandszuschlag

13,00 EUR

Unzuständigkeitszuschlag

13,00 EUR

Erläuterungen

Die Grundgebühr sowie der Auslandszuschlag werden stets erhoben.

Der Unzuständigkeitszuschlag wird zusätzlich fällig, wenn noch ein melderechtlicher Inlandswohnsitz besteht und die Auslandsvertretung somit nicht ordinär zuständig ist.

Der Expresszuschlag (nur biometrischer Reisepass) muss entrichtet werden, wenn der Antragsteller die beschleunigte Passausstellung wünscht.

Der 48-Seiten-Zuschlag (nur biometrischer Reisepass) wird erhoben, wenn der beantragte Reisepass 48 Seiten (statt 36 Seiten) haben soll. Dies wird häufig von vielreisenden Antragstellern gewünscht.

Vorläufiger Reisepass

In Ausnahmefällen und unter besonderen Voraussetzungen können außerdem vorläufige Reisepässe mit einer Gültigkeitsdauer von maximal einem Jahr erteilt werden. Diese Passart kann sofort ausgestellt werden, wenn alle Unterlagen vollständig vorliegen. Die Gebühr für den vorläufigen Reisepass beträgt 39 EUR.

Falls Sie Ihren deutschen Reisepass oder Personalausweis verloren haben oder dieser entwendet wurde, bitten wir Sie, sich umgehend mit uns in Verbindung zu setzen. Nur so kann ein Missbrauch des verlorengegangenen Ausweisdokumentes verhindert werden und wir können Ihnen behilflich sein, schnellstmöglich einen neuen Pass/Personalausweis zu erhalten.

Zur Anzeige des Verlustes beim Generalkonsulat Lagos sowie bei der Botschaft Abuja ist ein Termin erforderlich. Den Link zum Terminbuchungssystem finden Sie ganz unten auf dieser Seite.

Folgende Dokumente sind für die Verlustanzeige erforderlich:

Die für die Ausstellung eines neuen Reisepasses/Personalausweises erforderlichen Dokumente entnehmen Sie bitte den vorhergehenden Seiten zur Passbeantragung.


Sollten Sie kürzlich nach Nigeria verzogen sein, haben Sie die Möglichkeit, den Wohnort in Ihrem Pass und/oder Personalausweis ändern zu lassen.

Antragstellung

Das Generalkonsulat Lagos sowie die Botschaft Abuja haben kürzlich die verbindliche Terminbuchung für alle konsularischen Dienstleistungen eingeführt. Bitte buchen Sie Ihren Termin für die Wohnortäbderzbg über das jeweilige Terminbuchungssystem, die Links hierzu finden Sie ganz unten auf dieser Seite.

Sollten Sie einen gebuchten Termin nicht wahrnehmen können und diesen stornieren/ändern wollen, bitten wir um entsprechende Mitteilung an info@lago.diplo.de (GK Lagos) bzw. info@abuj.diplo.de (Botschaft Abuja).

Vorzulegende Unterlagen

Folgende Unterlagen sind für die Wohnortänderung erforderlich:

  • aktueller Reisepass + Kopie der Datenseite
  • Abmeldebestätigung vom letzten deutschen Inlandswohnsitz im Original + Kopie
  • Aufenthaltsnachweis für Nigeria (bspw. Arbeitgeberbestätigung) im Original + Kopie
  • Nachweis über den legalen Aufenthalt im Gastland (Visum, Aufenthaltstitel, bei Doppelstaatern nigerianischer Reisepass) im Original + Kopie

Bitte beachten Sie, dass im Einzelfall zusätzliche Unterlagen erforderlich sein können. Sie werden dann bei oder nach Antragstellung zur Vorlage dieser aufgefordert.

Gebühren

Die Wohnortänderung im Reisepass/Personalausweis ist eine gebührenfreie Dienstleistung.

Seit Januar 2013 bieten ausgewählte deutsche Auslandsvertretungen die Dienste einer Personalausweisbehörde an. Das bedeutet, dass Sie insbesondere an der für Sie zuständigen Auslandsvertretung neue Personalausweise beantragen können. Bitte beachten Sie, dass die Personalausweise ab Juli 2017 immer über eine elektronische Zusatzfunktion (Online-Ausweisfunktion) verfügen. Auch das Generalkonsulat Lagos ist seit Januar 2013 Personalausweisbehörde – für ganz Nigeria. Deutsche Staatsangehörige mit Wohnsitz im Amtsbezirk der Botschaft Abuja können einen Personalausweis somit ausschließlich in Lagos beantragen.

Nachstehend finden Sie weitere Informationen zum neuen Personalausweis:

Antragstellung

Das Generalkonsulat Lagos hat im Jahr 2016 die verbindliche Terminbuchung für alle konsularischen Dienstleistungen eingeführt. Bitte buchen Sie Ihren Termin für die Passbeantragung über das Terminbuchungssystem; den Link hierzu finden Sie auf der rechten Seite. Sollten Sie noch weitere Fragen haben oder einen gebuchten Termin nicht wahrnehmen können und diesen stornieren/ändern wollen, bitten wir um entsprechende Mitteilung an info@lago.diplo.de

Vorzulegende Unterlagen

Folgende Unterlagen sind für die Beantragung eines Personalausweises erforderlich:

  • Antrag auf Ausstellung eines Personalausweises – vollständig, leserlich und in Druckschrift ausgefüllt (zum Download rechts verfügbar)
  • zwei gleiche, aktuelle und biometrische Passfotos (Format: 35 x 45 mm)
  • aktueller Reisepass + Kopie der Datenseite
  • sofern vorhanden: aktueller Personalausweis + beidseitige Kopie
  • Nachweis über den legalen Aufenthalt im Gastland (Visum, Aufenthaltstitel, bei Doppelstaatern: nigerianischer Reisepass) im Original + Kopie
  • Abmeldebestätigung vom letzten deutschen Inlandswohnsitz im Original+ Kopie (Achtung: Wenn Sie noch in Deutschland wohnhaft sind, ist vor Ausstellung des Personalausweises eine Ermächtigung Ihrer Heimatbehörde erforderlich. Diese kann durch das Generalkonsulat eingeholt werden und führt zu einer Erhöhung der zu zahlenden Gebühren (sog. Unzuständigkeitszuschlag; siehe hierzu unten)
  • Aufenthaltsnachweis (bspw. Arbeitgeberbestätigung) im Original + Kopie
  • Geburtsurkunde im Original + Kopie
  • ggf. Heiratsurkunde im Original + Kopie

Bitte beachten Sie, dass im Einzelfall zusätzliche Unterlagen erforderlich sein können. Sie werden dann bei oder nach Antragstellung zur Vorlage dieser aufgefordert.

Gebühren

Die Gebühren für die Ausstellung eines neuen Personalausweises sind in Euro weltweit festgelegt, wobei die Einzahlung in der Landeswährung (Nigerianische Naira) zu erfolgen hat. Die Umrechnung erfolgt zum jeweiligen Tageskurs, den Sie bei dem Generalkonsulat erfragen können. Die Gebühren können außerdem nur bar entrichtet werden; eine Kreditkartenzahlung ist nicht möglich.


Personalausweis

Grundgebühr bei Antragstellern bis 24 Jahre

22,80 EUR

Grundgebühr bei Antragstellern ab 24 Jahre

28,80 EUR

Auslandszuschlag

30,00 EUR

Unzuständigkeitszuschlag

13,00 EUR

Erläuterungen

Die Grundgebühr sowie der Auslandszuschlag werden stets erhoben.

Der Unzuständigkeitszuschlag wird zusätzlich fällig, wenn noch ein melderechtlicher Inlandswohnsitz besteht und die Auslandsvertretung somit nicht ordinär zuständig ist.

Speicherung biometrischer Daten

Der Personalausweis mit dem kontaktlosen, elektronischen Chip ist eine Multifunktionskarte im Scheckkartenformat. Auf Wunsch des Antragstellers können auf dem Chip des Personalausweises - neben dem Lichtbild - die Fingerabdrücke als weiteres biometrisches Sicherheitsmerkmal gespeichert werden. Diese biometrischen Sicherheitsmerkmale dürfen nur von hoheitlichen Behörden (z.B. Grenzbeamten, Polizei) ausgelesen werden. Sie müssen bei Antragstellung eine Erklärung abgeben, ob Sie dies wünschen oder nicht. Es entstehen Ihnen keine Nachteile, wenn Sie keine Fingerabdrücke in den Personalausweis aufnehmen lassen.

Online-Ausweisfunktion

Die neuen Personalausweisinhaber werden automatisch mit einer elektronischen Ausweisfunktion des Personalausweises ausgestattet. Damit können Sie sich bei Internetanwendungen und Automaten, die die Online-Ausweisfunktion unterstützen (erkennbar durch die Kennzeichnung mit dem Personalausweislogo), ausweisen und identifizieren, bspw. beim Online-Shopping und Buchen von Dienstleistungen. Detaillierte Informationen zu diesen Funktionen stellt das Bundesministerium des Innern hier zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass die Online-Ausweisfunktion nicht ausgeschaltet werden kann.

Aktuelle Informationen zur Unterschriftenfunktion des Personalausweises sind im Internet auch auf der Website www.personalausweisportal.de verfügbar. Für alle Änderungsanträge, bei denen die Eingabe der Geheimnummer (PIN) erforderlich ist, muss der Antragsteller persönlich erscheinen. Hierzu zählen insbesondere das Neusetzen der PIN (hierunter fällt auch das Ersetzen der erstmaligen Transport-PIN durch eine neue PIN) und das Entsperren eines Personalausweises.


PIN-Brief

Jeder Antragsteller, der im Zeitpunkt der Antragstellung älter als 15 Jahre und 9 Monate ist, erhält von der Bundesdruckerei einen PIN-Brief, der die sogenannte Geheimnummer (PIN), die Entsperrnummer (PUK) und ein Sperrkennwort enthält.

Sind Sie nicht mehr in Deutschland gemeldet, wird Ihnen der PIN-Brief durch das Generalkonsulat Lagos persönlich ausgehändigt.
Sind Sie noch in Deutschland gemeldet, können Sie den PIN-Brief entweder direkt an Ihre Meldeadresse in Deutschland oder an die Pass-/Personalausweisstelle des Generalkonsulates schicken lassen.



nach oben