Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Führerscheine

Auto

Verkehr, © colourbox

01.12.2017 - Artikel

Deutsche Fahrerlaubnis

Deutsche Fahrerlaubnisse dürfen nur in Deutschland von innerdeutschen Behörden ausgestellt werden und müssen daher auch in Deutschland beantragt werden. Wurde Ihre deutsche Fahrerlaubnis gestohlen oder verloren, wenden Sie sich bitte an Ihre nächste Polizeidienststelle und geben eine polizeiliche Verlustanzeige auf. Auch bei Verlust im Ausland ist eine Verlustanzeige aufzugeben. Die Auslandsvertretungen können dabei Ihre Unterschrift auf der Erklärung beglaubigen

So erhalten Sie eine neue Fahrerlaubnis:

Wenn Sie in Deutschland gemeldet sind, setzen Sie sich bitte mit Ihrer Heimatgemeinde in Verbindung und beantragen dort eine neue Fahrerlaubnis.

Internationaler Führerschein

Nach § 25a Abs. 1 FeV (Verordnung über die Zulassung von Personen zum Straßenverkehr) darf ein Internationaler Führerschein nach dem Übereinkommen über den Straßenverkehr vom 8. November 1968 nur ausgestellt werden, wenn der Inhaber seinen ordentlichen Wohnsitz im Inland oder in einem Staat hat, der nicht Vertragspartei des Übereinkommens[II] ist. Betroffene sollten sich in diesen Fällen an die zuständige Fahrerlaubnisbehörde ihres Wohnsitzlandes wenden.

Wenn Sie in Deutschland gemeldet sind, setzen Sie sich bitte mit Ihrer Heimatgemeinde in Verbindung.

Führerscheinverlust/-diebstahl

Bei Führerscheinverlust oder -diebstahl außerhalb des EU/EWR-Raums ist nur die Führerscheinstelle des letzten deutschen Wohnortes für die Ersatzausstellung zuständig. Die Auslandsvertretung kann allerdings evtl. erforderliche Unterschrifts- oder Übersetzungsbeglaubigungen (z. B. einer Verlust- oder Diebstahlsanzeige) oder die Aushändigung oder Zustellung des Ersatzführerscheins vornehmen.

Weitere Informationen

nach oben