Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Unterschriftsbeglaubigung und Beurkundung

Beglaubigung

Beglaubigung, © Photothek.de

01.12.2017 - Artikel

Einige Rechtsgeschäfte erfordern eine bestimmte Form: die Unterschriftsbeglaubigung oder die Beurkundung.

Unterschriftsbeglaubigung

Im Rahmen einer Unterschriftsbeglaubigung wird durch die deutsche Botschaft/das Generalkonsulat anhand eines Beglaubigungsvermerkes bestätigt, dass eine Unterschrift tatsächlich von der angegebenen Person geleistet wurde. Dies verschafft dem Empfänger/Vertragspartner Gewissheit über die Echtheit der Unterschrift.

Um Ihre Unterschrift auf einem Dokument beglaubigen zu lassen, bitten wir Sie einen Termin bei der Deutschen Botschaft Abuja bzw. dem Deutschen Generalkonsulat Lagos zu buchen.

Bitte beachten Sie, dass sich die Gebühr für eine Unterschriftsbeglaubigung nach dem Wert des jeweiligen Rechtsgeschäftes (bspw. Kaufvertrag) richtet, mindestens jedoch 20 EUR beträgt. Der Gegenwert in Nigerianischen Naira richtet sich nach dem tagesaktuellen Wechselkurs der zuständigen Auslandsvertretung.

Beurkundung

Für einige Rechtsgeschäfte ist eine Unterschriftsbeglaubigung nicht ausreichend, sondern es gilt ein höheres Formerfordernis, die sogenannte Beurkundung. Dies ist unter anderem bei folgenden Rechtsgeschäften der Fall:

  • Vaterschaftsanerkennung und Zustimmungserklärung
  • Sorgeerklärung
  • Eidesstattliche Versicherung
  • Antrag auf Ausstellung eines Erbscheines
  • Grundstückskaufvertrag

In diesen Fällen (Aufzählung nicht abschließend) kann die Botschaft/das Generalkonsulat eine Beurkundung vornehmen, allerdings wird darauf hingewiesen, dass in der Regel eine entsprechende Vorbereitung erforderlich ist. Wir bitten Sie deshalb, in den oben genannten Fällen um Kontaktaufnahme per E-Mail, um die Vorgehensweise abzusprechen. In diesem Kontext kann Ihnen auch Auskunft über die anfallenden Gebühren erteilt werden.

 

nach oben